by Juma

Kräuter auf dem Balkongarten anbauen, aber richtig

Juli 25, 2023 | Balkongarten, Kräuter

  • Home
  • -
  • Kräuter auf dem Balkongarten anbauen, aber richtig

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links für Produkte enthalten, die ich empfehle. Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, erhalte ich möglicherweise eine Entschädigung. Dies ändert nichts an dem Preis, den du zahlen würdest. Wenn du diesen Beitrag als deinen persönlichen Leitfaden und die Tipps nutzt, wirst du in der Tat in der Lage sein, dein eigenes Balkongartenparadies anzulegen.

Wusstest du, dass Kräuter wahre Alleskönner sind? Denn sie können unseren Gerichten das gewisse Etwas geben. Sie duften so herrlich und natürlich haben diese auch eine wohltuende Wirkung auf unsere eigene Gesundheit. 

Der Genuss und die Gesundheit direkt vor der eigenen Haustür

Also warum pflanzt du dir nicht selbst einige dieser wichtigen Kräuter auf deinem kleinen Balkonparadies? Diese Kräuter kannst du bei jedem dieser vier Balkongarten-Typen anbauen.

Hier in diesem Artikel erkläre ich dir, welche Kräuter sich dafür am besten eignen und auch, was du dabei beachten solltest.

Die Vielfalt der wichtigen Kräuter

Nicht nur lecker, auch sehr vielfältig ist die Welt der Kräuter. Daher kannst du dir eine sehr breite Palette an verschiedenen Kräuter anbauen und dadurch deine Küche mit frischen Aromen füllen. Ich sage dir, welche Kräuter zu den wichtigsten für den Balkongarten-Anbau gehören.

Fangen wir mal mit den Klassikern an:

Basilikum (Ocimum basilicum): Basilikum kennt man aus der italienischen Küche, denn da wird es für Pesto, Pasta oder auch Salate verwendet. Natürlich kannst du es auch für Tomatensoßen verwenden.

Petersilie (Petroselinum crispum) : Petersilie ist ein echter Klassiker in der Küche, setz es ein als Deko oder zur Geschmacksabrundung. Dieses Kraut enthält auch viel Eisen und Vitamin C.

Schnittlauch (Allium schoenoprasum) : Wenn du gerne Dips machst, Frischkäse und Suppen liebst, dann ist Schnittlauch dafür hervorragend geeignet, da er einen milden Zwiebelgeschmack hat.

Thymian (Thymus vulgaris) : Ein wahrer Dauerbrenner ist Thymian, da er bevorzugt Fleisch- und Gemüsegerichte verfeinert und diesen eine feine Note geben kann.

Rosmarin (Rosmarinus officinalis) : Dieses Kraut kannst du bei mediterranen Speisen einsetzen oder auch um deinen Tee zu verfeinern, da Rosmarin ein intensives Aroma hat.

Ein wahrer Geheimtipp:

Majoran, denn dieses Kraut ist ein wahres Multitalent unter den ganzen Kräutern und ist auch in der italienischen Küche, ein Bestandteil, der einfach nicht fehlen darf. Das Majoran mit seinem subtilen und auch süßem Aroma verleiht Suppen, Eintöpfen und auch Pasta – und Pizzasaucen eine mediterrane und unverkennbare Note.

Majoran ist auch als Wurstkraut bekannt, da es früher auch in der Wurstherstellung zum Würzen benutzt wurde.

In unseren Zeiten ist eher als Gewürz in der italienischen Küche zu finden, da es dort sehr beliebt ist, aber auch in allen anderen südlichen Ländern, wo mediterran gekocht wird.

Majoran ist für seinen delikaten Geschmack, für jeden Kochliebhaber, ein echter Höhepunkt und zaubert damit ein sonniges italienisches Aroma in jede Küche.

Bei mir ist Majoran ein absoluter "Muss-Haben" in meiner Küche. Ohne das läuft gar nichts 😀 . Ebenso die weiteren oben genannten Kräuter.

Kräuter auf dem Balkongarten anbauen richtig

Kräuter auf dem Balkongarten anbauen, aber richtig

Foto: © Juma vom Balkongartenparadies.com


Ich genieße es so sehr, dass der Balkongarten direkt an die Küche anschließt und ich vor und beim Kochen zwischendurch aufs Balkon gehen kann und die verschiedenen Kräuter abzupfe mit Schere, was gerade zu meinem Gekochten passt.

All die Düfte, die die Kräuter ausströmen, fantastisch! Lecker!

Die richtige Pflege für Balkonkräuter

Die richtige Pflege ist entscheidend, dass der Kräuteranbau auf dem Balkon erfolgreich ist. Hier habe ich einiges Tipps für dich, wie du deine Balkonkräuter gesund hältst und glücklich bleiben:

Den richtigen Standort wählen: Viele dieser Kräuter lieben die Sonne, also stelle sie am besten an einem Ort so auf, dass sie mindestens 4–6 Stunden täglich Sonne abbekommen.

Die geeigneten Pflanzgefäße: Beachte, dass du die richtige Größe für deine Kräuter auswählst und diese auch Abzugslöcher haben, damit das überschüssige Wasser auch natürlich abfließen kann.

Die richtige Bewässerung: Kräuter sind bei der Bewässerung sehr eigen, denn sie mögen es nicht zu trocken oder auch zu nass. Also gieße diese regelmäßig und überwässere sie nicht, denn Staunässe mögen sie einfach nicht.

Die richtige Erde und der geeignete Dünger: Schau, dass du hochwertige Kräutererde verwendest und dünge deine Kräuter gelegentlich mit einem Kräuterdünger.

Meine Empfehlung: die BIO Anzuchterde von Jasker.com .Du kannst mit "balkongarten10"  10 % bei der Bestellung sparen.

Oder du stöberst auf deren Amazon-Shopseite von Jasker (hier klicken). Dieses Gärtner-Unternehmen hat sehr gute Bewertungen.

* Werbung

BIO Anzuchterde für Kräuter

Mit "balkongarten10" kannst du 10 Prozent auf deine Bestellung sparen.

Der Erntezeitpunkt: Wenn du deine Kräuter erntest, dann mach das am besten morgens, wenn der Gehalt an ätherischen Ölen, den sie besitzen, am höchsten ist.

Achte auch darauf, dass du sie nicht zu stark zurück schneidest, damit sie weiterwachsen können und du lange Freude an ihnen hast.

Kräuter für die Gesundheit

Einige der Kräuter sind nicht nur lecker, nein, denn sie haben auch eine gesundheitsfördernde Eigenschaft. Hier liste ich dir ein paar Beispiele auf:

Kräuter für die Gesundheit


Pfefferminze (Mentha x piperita): Pfefferminze, in Form von Tee, kann bei Verdauungsbeschwerden und auch Kopfschmerzen lindernd wirken und im Sommer ist es durstlöschend.

Lavendel (Lavendula angustifolia): Lavendel als ätherisches Öl sowie auch in seiner Teeform wirken ausgleichend und beruhigend auf das Gemüt und fördern einen ruhigen Schlaf.

Zitronenmelisse (Melissa officinalis): Zitronenmelisse, kann, wie auch die Pfefferminze, als Getränk verwendet werden, durch ihren zitronigen Geschmack wirkt es nicht nur erfrischend, sondern auch entspannend und beruhigend.

Gemeinschaftliche Bepflanzung von Kräutern

Was würdest du von einer gemeinschaftlichen Bepflanzung halten? In der Regel spricht überhaupt nichts dagegen. Es kann nur Vorteile für dich und die anderen, mit denen du dich zusammenschließt, haben. 

Zum einen sparst du Platz auf deinem Balkon und zum anderen könnt ihr euch unterstützen, wenn z. B. einer im Urlaub, auf der Arbeit oder krank ist.

Und zum anderen auch der Erfolg, den man gemeinsam erleben kann, den man erreicht hat. Geteilte Freude ist doppelte Freude.

Ein kleiner Denkanstoß, einige der Kräuter gedeihen besonders gut nebeneinander und ergänzen sich auch in ihrer Wirkung.

Basilikum ist ein Kandidat, der die Blattläuse fernhält und Petersilie ist ein toller Beetnachbar zu Tomaten, denn der fördert das Wachstum von diesen.

Oder du schließt dich im Internet einigen Gemeinschaften an, die mit dem Balkongarten zu tun haben.

Kräuter zusammen oder getrennt pflanzen

Ein bedeutungsvoller Punkt, den man auch bei der gemeinschaftlichen Bepflanzung beachten muss, ist, dass du nicht alle Kräuter zusammen pflanzen kannst, da manche andere Anforderungen haben, als andere.

Das geht über den Standort, die benötigte Menge an Wasser oder auch die Nährstoffe im Boden.

Daher rate ich dir, Kräuter, die ähnliche Anforderung haben, zusammenzusetzen und solche, die andere Bedürfnisse haben, lieber getrennt zu halten.

Kräuter, die gut zusammenpassen und einander unterstützen

Hier sind die Beispiele dafür:

Basilikum und Tomaten: Nicht nur, dass das Basilikum, wie schon weiter oben erwähnt, Blattläuse fernhält, nein sie helfen den Tomaten auch beim Wachsen, er hilft dabei die Tomaten weniger von Mehltau befallen sind und verbessert den Geschmack der Tomaten.

Salbei und Kohl: Der Salbei hält Kohlweißlinge, die gerne den Kohl befallen, fern und schützt ihn auch vor anderen Schädlingen.

Die Kamille und Zwiebeln: Die Kamille hat die Eigenschaft, dass sie nützliche Insekten anlockt und die Zwiebeln vor Schädlingen schützen kann.

Natürlich gibt es auch eine andere Seite:

Diese Kräuter solltest du nicht zusammensetzen, da sie sich in ihrer Entwicklung behindern können:

Minze und Petersilie: Die Minze ist eine Pflanze, die eher trockeneren Boden bevorzugt, aber die Petersilie liebt die Feuchtigkeit.

Oregano und Basilikum: Oregano ist eines der Kräuter, das rasch wächst und sich ausbreitet und den Basilikum überwuchert. Davon kann ich ein Lied singen, denn genau dieser Fehler ist mir unterlaufen.

Fenchel und Dill:  Da sich Fenchel und Dill ähnlich sind, können sich diese beide miteinander kreuzen und beeinträchtigen damit ihre eigenen charakteristischen Aromen.

Dadurch, dass du die richtige Kombination aus den Kräutern wählst, hast du die Möglichkeit geschaffen, die Gesundheit und das Wachstum deiner Kräuter auf dem Balkon zu verbessern und du schaffst auch gleichzeitig eine harmonische und vielfältige Kräuteroase.

Mit Sorgfalt und auch etwas Planung, wirst du schon bald die Ernte deiner Mühe, in Form von frischen Kräutern ernten zu können und das sogar direkt vor deiner eigenen Haustür. Achte auch darauf, dass du die Pflanzen in der richtigen Jahreszeit anpflanzt.

Glückliches Balkongärtnern!

Kräuter im Winter

Kommen wir auch kurz zu der kalten Jahreszeit, nämlich dem Winter.

Damit du auch im Winter nicht auf deine Kräuter verzichten musst, kannst du besondere Maßnahmen ergreifen. Zuerst pflanze deine Kräuter in winterharte Töpfe und stell sie an einen geschützten Ort.

Sollte es doch zu starkem Frost geben, dann können dir hier Vliese oder auch Gartenfolie behilflich sein, denn sie geben zusätzlichen Schutz.

Das hast du sicher schon bei den Palmen gesehen, die manche in ihrem Garten stehen haben und nicht an einen geschützten Ort stellen können.

Kräuter trocknen und haltbar machen

Du hast auch die Möglichkeit deine Kräuter zu trocken und haltbar zu machen, damit du in den Wintermonaten auf deine harte Arbeit nicht verzichten musst und du profitierst sogar davon, da du Geld sparst.

Dazu hängst du die Kräutersträuße kopfüber an einem trockenen und luftigen Ort auf. Nimm dazu am besten noch eine Papiertüte und binde sie am Bund fest, damit sich darin kein Staub oder auch Fliegen verfangen können. 

Kräuter trocknen mit Methode

Kräuter trocknen

Foto: © Canva


Oder du legst die Kräuter auf ein Blech, mit Butterbrotpapier und legst ein Tuch obendrauf zum Schutz.

Sobald deine Kräuter vollständig getrocknet sind, kannst du damit anfangen, diese in Gläser zu füllen, in dem du sie ganz vorsichtig von Stängeln abziehst.

Eine essenzielle Sache:  Du musst sehr vorsichtig sein und aufpassen, dass du die Blätter von den Kräutern nicht zerbröckelst. Sondern vorsichtig Blatt für Blatt vom Zweig abtrennst und einzeln in ein großes Schraubglas hineintust. Da sonst die ätherischen Öle, die sich in ihnen befinden, entweichen und verflüchtigen können. 

Als Alternative kannst du auch einen Dörrautomaten (Dehydrator) nutzen, falls eine zu hohe Luftfeuchtigkeit herrscht (z. B. Regenwetter).

Wichtig ist vor allem, dass sich kein Schimmel bilden darf. Deine Kräuter müssen vollständig trocken sein. Das kannst du ganz besonders gut nach dem Dörren testen. 

Der Feuchtigkeits-Test geht so:

Du tust die Kräuter direkt nach dem Dörren vorsichtig in ein großes Einmachglas und lässt diese so mindestens 3 Stunden stehen.

Hat sich darin Feuchtigkeit gebildet (feine Wassertropfen), dann sind diese noch nicht richtig trocken und es sollte weiterhin gedörrt werden. Dieser Test ist wichtig, damit sich kein Schimmel bildet, der die Gesundheit schädigt.

Fazit:

Gesundes und leckeres Grün direkt vor deiner Haustür

Du siehst, der Kräuteranbau auf dem eigenen Balkon ist nicht nur einfach.

Er lohnt sich auch in finanzieller Hinsicht und du hast definitiv biologische angepflanzte Kräuter. Hier weißt du ganz genau, dass du keine Pestizide eingesetzt hast, die du als Giftstoffe sonst mitessen würdest.

Beachte einfach die richtigen Pflegetipps und einigen von den wichtigen Kräutern, hast du sehr viele gesundheitliche Vorteile und auch das volle Aroma, den du durch die frischen Kräuter genießen kannst.

Dabei ist es auch egal, ob du einen kleinen Balkon, eine große Terrasse oder auch nur einen kleinen Anteil am Garten in deinem Haus hast.

Mit den Kräutern kannst du dir deine eigene grüne Balkon-Oase schaffen und du verbindest die Gesundheit mit dem Genuss und das vor der eigenen Haustür.

Nun, worauf wartest du?

Starte doch jetzt dein eigenes Kräuterparadies 😀

Balkongarten Teiler

Willst du dir das merken? Speichere "Kräuter auf dem Balkon anbauen, aber richtig" auf deinem Lieblings-Pinterest-Board!

Kräuter auf dem Balkon anbauen

**Ich empfehle nur die Menschen und Produkte, die ich kenne, von denen ich kaufe und von denen ich sowohl persönlich als auch beruflich regelmäßig profitiere.**

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>