by Juma

Kein Geld? Gestalte deinen Balkongarten mit einem kleinen Budget

Juli 12, 2023 | Balkongarten

  • Home
  • -
  • Kein Geld? Gestalte deinen Balkongarten mit einem kleinen Budget

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links für Produkte enthalten, die ich empfehle. Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, erhalte ich möglicherweise eine Entschädigung. Dies ändert nichts an dem Preis, den du zahlen würdest. Wenn du diesen Beitrag als deinen persönlichen Leitfaden und die Tipps nutzt, wirst du in der Tat in der Lage sein, dein eigenes Balkongartenparadies anzulegen.

Du träumst von einem wunderschönen Balkongarten, aber dein Budget ist knapp?

Ich kann es dir nicht verdenken. Wenn du auf deinem Balkon Blumen, Kräuter und sogar Gemüse genießen kannst, ist das ein wunderbares Gefühl.

Aber ja, natürlich, es kann eine kostspielige Angelegenheit sein, ihn anzulegen. Du brauchst Pflanzen, Töpfe, Balkon-Gartengeräte, Möglichkeiten, deine Pflanzen zu gießen und manchmal noch mehr.

Zum Glück gibt es Möglichkeiten, das zu bekommen, was du willst.

Wie alles hat natürlich auch das seinen Preis. Kostenlos oder billig ist nie ganz kostenlos oder billig. Wertschätze immer die Pflanzen und die Natur 😀

In diesem Fall ist der Preis niedrig, und du wirst vielleicht sogar feststellen, dass du mit einem kleinen Budget deinen Balkongarten in vielerlei Hinsicht verbessern kannst.

Lass uns eintauchen 🙂

Kostenlose oder billige Pflanzen

Was wäre ein Balkongarten ohne Pflanzen? Ein einfacher und öder Balkon. Traurig!

Pflanzen können aber teuer sein. Je exotischer oder seltener, desto teurer.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie du eine Menge Geld sparen kannst.

Du kannst Samen anstelle von Pflanzen verwenden. Und du kannst Samen, Setzlinge oder Pflanzen von Freunden und Mitgärtnern bekommen.

Saatgut statt Pflanzen verwenden

Saatgut ist viel billiger als der Kauf von Pflanzen. Das liegt daran, dass es Zeit, manchmal ein Jahr, braucht, bis aus einem Samen eine Pflanze wird.

Wenn eine Gärtnerei diese Arbeit für dich erledigt, verlangt sie natürlich Geld dafür. Sie müssen Löhne zahlen und sich um riesige Gewächshausflächen kümmern.

Außerdem wird nicht aus jedem Samen eine Pflanze. Manche Samen verrotten in der Erde, und manche keimen einfach nicht.

Allerdings ist der Preis für Saatgut niedrig, so dass du hier nicht viel zu verlieren hast.

Pflanzensamen für den Balkongarten

Pflanzensamen-Tütchen für deinen Balkongarten

Foto: © Canva

Schau auf der Tüte nach, wie du sie säen sollst und zu welcher Jahreszeit es am besten ist.

Ziehe dein Saatgut in gesunder Erde auf. Kaufe sie in einer Gärtnerei. Hier ist ein Ort, an dem du nicht sparen solltest. Gartenerde wird für einen Balkongarten nicht funktionieren. Die Erde ist zu dicht, sie enthält Unkrautsamen und Wurzeln, und sie kann sogar Schädlinge oder Schimmel enthalten. Dinge, die deine Pflanzen krank machen oder sie töten können.

Achte darauf, dass du Unkraut aus deinen Töpfen oder Behältern entfernst, während deine Samen wachsen. Und sei bereit, auf das Ergebnis zu warten.

Diese Art des Gärtnerns braucht Zeit. Aber die Geduld lohnt sich, denn später wirst du einen Garten haben, auf den du sehr stolz sein kannst, weil du ihn von Grund auf selbst angebaut hast.

Saatgut und Setzlinge von Freunden besorgen

Eine andere Möglichkeit ist es, Samen oder Setzlinge von Freunden und anderen Gärtnern zu bekommen. Du kannst sie sogar tauschen. Du hast vielleicht Erdbeeren gekauft und ein paar zum Trocknen aufbewahrt, und jetzt hast du Erdbeersamen.

Dein Freund hat vielleicht Samen von seinen Dillpflanzen.

Du tauschst einige deiner Samen gegen einige seiner und ihr seid beide glücklich.

Manche Pflanzen bilden Ableger, die du abschneiden, ins Wasser stellen und Wurzeln treiben lassen kannst. Diese kannst du leicht mit Freunden teilen.

Oder vielleicht bist du wirklich gut in der Pflege von Pflanzen und dein Freund hat Pflanzen, die in seinem Balkongarten nicht so gut gedeihen.

Du kannst dich bereit erklären, sie zu übernehmen und die Hälfte von ihnen zu behalten. Dann pflegst du sie wieder in Form und gibst ihm die Hälfte zurück. Mit diesem System seid ihr beide Gewinner.

Bleibt noch die Frage nach den Töpfen und der Bewässerung. Hier erfährst du, wie du sie mit einem kleinen Budget einrichten kannst.

Do-It-Yourself-Systeme

Bei Do-it-yourself-Systemen musst du vielleicht auf den ultracoolen Look deines Balkons verzichten.

Das ist der Preis dafür, dass du eine Menge Geld sparst. Dafür bekommst du aber einen funktionierenden Balkongarten und die Genugtuung, ihn selbst gebaut zu haben.

Plane hier auch im Voraus, z. B., welcher Balkongartentyp zu deinem Balkon und zu dir passt. Auch, wie du diese leicht pflegen oder im Winter handhaben kannst. So kannst du weitere unerwartete Kosten vermeiden.

Für die Schädlingsbekämpfung verrate ich dir hier mein Lieblingsrezept für den DIY-Anti-Blattläuse-Spray.

Töpfe

Töpfe können teuer sein. Vor allem, wenn du dich für selbst bewässernde Gefäße und hübsche Töpfe entscheidest.

Wenn du nur die Pflanzen willst, dann gibt es Möglichkeiten, die Töpfe nicht zu kaufen. Zumindest zum vollen Preis.

Du kannst alle möglichen Gefäße verwenden, z. B.:

- Gebrauchte Kaffeedosen

- Eierschalen (für Samen)

- Terrakotta-Töpfe mit Scherben oder anderen Mängeln

Wenn du Kaffeedosen verwendest, musst du am Boden Löcher bohren. Und du kannst sie von außen anmalen, damit sie besser aussehen. Achte darauf, dass du wasserfeste Farbe verwendest.

Hochbeete und Vertikal-Garten

Container für Hochbeete oder Vertikal-Balkongarten können teuer sein, aber du kannst sie auch selbst bauen.

Je nach Größe deines Balkons kannst du sie aus Brettern, kleinen Autoreifen oder Betonsteinen bauen.

Wenn du von Natur aus kein Heimwerker bist, gibt es viele Artikel und YouTube-Videos, die dir zeigen, wie du diese Hochbeete selbst bauen kannst.

Bewässerungssysteme

Die billigste Möglichkeit, deine Pflanzen zu gießen, ist eine Gießkanne. Aber wenn du einen großen Balkongarten hast oder in den Urlaub fährst, reicht das vielleicht nicht aus.

Du kannst dir selbst Bewässerungstöpfe basteln, indem du eine gebrauchte Plastikflasche mit Wasser füllst und sie mit dem offenen Ende zuerst in die Erde steckst.

DIY Bewässerungstopf für Balkongarten

DIY Selbstbewässerungstopf für den Balkongarten mit kleinem Budget

Foto: © Canva


Oder du kannst Wasser in einem Behälter auf deinem Balkon stehen lassen und einen Docht oder ein Stück Stoff in das Wasser tauchen und das andere Ende in die Erde stecken.

Mit diesen beiden Methoden hast du ein paar schöne DIY-Selbstbewässerungstöpfe.

Für komplexere Gärten kannst du ein komplettes Bewässerungssystem mit Schläuchen und einem Tropfsystem bauen. Auch die Hydrokultur-Anbausysteme kannst du dir zusammenbauen. Das erfordert mehr DIY-Fähigkeiten, ist aber machbar.

Auf YouTube findest du mehrere Videos, die dir zeigen, wie du das System baust. Wenn du nach "Tropfbewässerungssystem für den Balkongarten selbst bauen" suchst, hast du die Qual der Wahl.

Um dir mal eine Starthilfe mitzugeben, hier ist eines von vielen davon:


Nimm die, die du am einfachsten oder am billigsten findest, je nachdem, welche Materialien du zur Verfügung hast.

Ich habe darüber einen separaten Artikel geschrieben, diesen findest du hier.

Der Balkongarten und das Gemüse auf dem Balkon

Jetzt weißt du, dass es möglich ist, einen Balkongarten mit einem kleinen Budget anzulegen.

Bis auf die Kosten für die Blumenerde kann er kostenlos sein. Das ist der einzige Punkt, an dem du nicht sparen solltest, denn das würde nach hinten losgehen. Und du willst ja einen üppigen (und insektenfreundlichen) Balkongarten haben, oder?

Alles andere kann kostenlos sein, angefangen bei den Samen, den Setzlingen, den Pflanzen, den Töpfen und sogar den Hochbeetkästen.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Freude, deinen Traum vom Balkongarten zu verwirklichen!

Balkongarten Teiler

Willst du dir das merken? Speichere "Kein Geld? Gestalte deinen Balkongarten mit einem kleinen Budget" auf deinem Lieblings-Pinterest-Board!

Kein Geld - Gestalte deinen Balkongarten mit einem kleinen Budget

**Ich empfehle nur die Menschen und Produkte, die ich kenne, von denen ich kaufe und von denen ich sowohl persönlich als auch beruflich regelmäßig profitiere.**

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>